DER pH-WERT


spielt in den unterschiedlichsten Bereichen eine grosse Rolle, u.a. auch bei uns Menschen. Potentia Hydrogenii bedeutet so viel wie Kraft des Wasserstoffes und gibt die Konzentration der Wasserstoffionen in einem Medium an. Aber hier geht`s um den Säuregrad des Bodens und des Wassers.

Der pH-Wert entscheidet über die Löslichkeit und damit Verfügbarkeit von Nährstoffen und Salzen. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen pH-Wert von ca. 6 bis 7,5. Innerhalb bestimmter Grenzen sind Pflanzen durchaus tolerant. Wer allerdings z.B. Moorbeetpflanzen in kalkigen Boden setzt, wird nicht viel Freude haben.
Ein pH-Wert um 7,0 ist neutral, darunter sauer, darüber alkalisch.
Einen Bodentest können Sie entweder selbst durchführen oder entspr. Proben einschicken.
Selbsttest
wird als SET z.B. von Neudorff angeboten, www.neudorff.de/produkte/produktkatalog/ph-bodentest.html
Einfache pH-Tests werden auch in Gartencentern, Baumschulen oder Apotheken angeboten.
Ansprechpartner für eingesandte Bodenproben sind z.B. Gartenvereine, Gartenakademie oder Landwirtschaftskammer.
im PDF-Format eine Liste staatlich überwachter Bodenuntersuchungslabore zur Verfügung.


Die Härte des Trinkwassers, das meist ja auch zur Bewässerung eingesetzt wird, spielt langfristig natürlich auch eine Rolle. Der Kalkgehalt spielt dann bei Bewässerungssystemen mit sehr kleinen Löchern - Stichwort Microdrip - eine gewisser Rolle, da die Löchlein verkalken (ähnlich wie bei Duschköpfen).
VOR 2007 wurde das Trinkwasser in Deutschland in 4 Stufen von weich bis sehr hart eingeteilt.
NACH Februar 2007 wurden die Härtegrade international gültigen Härtegraden angepasst.
Weich: entspricht max. 8,4 dH alt
Mittel: enspricht 8,4 dh bis 14 dH alt
Hart: entspricht mehr als 14 dH alt
Das Augsburger Trinkwasser ist nach Aussage der Stadtwerke dem mittleren Bereich
zuzuordnen.
Wer mehr dazu wissen will, s.h. www.stawa.de > wasser > wasserqualität
Wollen Sie sich übrigens mit dem Säuregehalt in Ihrem Körper beschäftigen, finden Sie dazu Informationen unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ph-wert.html