ACCESSOIRES IM GARTEN


bilden die I-Tüpfelchen auf Terrasse, am Teich, im Staudenbeet, aber auch im Wintergarten. Hier geht es um Dinge, die im weitesten Sinne mit "Draussen" zu tun haben. Ich möchte Ihre und auch meine Fantasie nicht einschränken. Neben besonderen Dingen, die mir im Internet begegnen oder auf Ausstellungen und Märkten aufgefallen sind, möchte ich Ihnen mir persönlich bekannte Kunsthandwerker/innen vorstellen. Keine Massenware, sondern Unikate, in der eigenen Werkstatt hergestellt.


In Zukunft erfolgt die Präsentation auf einer eigenen Seite für Kunst und Kunsthandwerk unter www.tsehaka.de. Das dauert aber noch. Also erst mal hier, bzw. unter Kunst oder Kunsthandwerk.

Kunsthandwerk

bedeutet die Ausübung eines Handwerkes, die "hohe Kunst" der Ausbildung, der Praxis, des wachsenden Wissens und der Erfahrung in Verbindung mit einer künstlerischen Ader.

2. der künstlerische Umgang mit handwerklichen Materialien und den handwerklichen Fähigkeiten. Kunst im Handwerk erfordert Fantasie, eine künstlerische Ader und eben das Handwerk. Neben den gelernten Handwerker/innen stehen Kunsthandwerker/innen, die als Quereinsteiger zu ihrer Berufung gefunden haben und sich mit viel Enthusiasmus "ihrem" Kunsthandwerk widmen. Der Grenzbereich zwischen Kunst und Kunsthandwerk ist fliessend. Manche Exponate sind einfach Kunst, um der Kunst willen, andere verbinden Kunst mit Gebrauch. Allen gemeinsam ist, dass Sie diese Dinge nicht im nächsten Laden kaufen können.

  • Iris Fritz
    Die Berufsbezeichnung irritiert insofern, dass die tatsächliche Tätigkeit weit darüber hinausgeht. Die intensive Beschäftigung mit dem Werkstoff Glas führt zu Ergebnissen, die nicht nur auf der AFA gerne fotografiert werden.
    http://www.glasmalerei-fritz.de/
  • Waldemar Stimke
    bezeichnet sich selbst gerne als Eisenbieger. Und biegt es in anmutige, florale bis zu fast grotesken Formen. Suchen Sie individuelle Gartenstühle, Tische oder einen Rosenbogen, hier werden Sie fündig.
    W. Stimke
    Jagdweg 6, 86169 Augsburg, Tel. 0821/70 75 98
    oder:
    http://www.verbogenes-eisen.de/
  • Doris Limmer, Modistinnenmeisterin
    Wollen Sie für die nächste Gartenparty mal einen wirklich ausgefallenen Strohhut?  Ihr Hochzeitskleid um das I-Tüpfelchen ergänzen? Oder eine auslandserfahrene Creation? Hutmodelle von Doris Limmer finden nämlich ihren Weg bis nach Ascot, dem bekannten Austragungsort für Pferderennen. Wohl fast bekannter als der Ascot Gold Cup ist der sogen. "Ladies Day", an dem die "Damen" ihre extravaganten Hüte zur Schau stellen. Natürlich fertigt D. Limmer auch ihr ganz persönliches "alltagstaugliches" Modell für Sie.
    Doris Limmer
    Scharnhorststr. 2, 86165 Augsburg, 0821/79 19 03
  • Dort können Sie übrigens neben einem kleinen Sitzplatz, von meiner Wenigkeit ausgeführt, Flechtzäune von Anja van Kempen in Augenschein nehmen. Die Flechtzäune sind wohl zwischen Raumteiler und lockerem Sichtschutz anzusiedeln, auf jeden Fall ein Hingucker.
    Anja van Kempen, mit dem Meisterpreis der bayr. Staatsregierung ausgezeichnet, bietet auf ihrer Website ein breites Programm, was sich so alles flechten lässt. Schauen Sie doch einfach mal vorbei unter: http://www.korbflechterin.de/
  • Andreas Klotz
    gehört zu den rel. wenigen "Glashandwerkern", die in Fusingtechnik arbeiten.
    Ob eine Lampe für den Eingang oder einen Zimmerbrunnen für den Wintergarten.
    Besuchen Sie sein Atelier in
    86657 Bissingen (Dillingen), Kesselfeldstr. 2, Tel. 09084/92 08 40 oder:
    http://www.atelier-klotz.de/

Bissingen liegt übrigens im wirklich schönen Kesseltal und ist allein schon eine Reise wert.

ebenfalls in Bissingen beheimatet ist


  • Roman Zanker
    der hat mit Draussen nur insofern was zu tun, als er mit seiner Werkstatt auf historischen Handwerkermärkten unterwegs ist. U.a. auf dem Kaltenberger Ritterturnier, aber wenn Sie schon mal in Bissingen sind...
    Roman Zanker, 86657 Bissingen, Oberliezheim 29, Tel. 09084/92 08 41
    http://metallschmuck.de/index.htm
  • Elke Kiesslich
    langjährig als selbständige Restauratorin tätig sucht immer wieder nach neuen Materialien und deren Ausdrucksformen.
    Elke Kießlich, 87527 Sonthofen, Förderreutherstr. 15, Tel. 08231/690 88 59
  • Klaus Grüger
    Eine der letzten traditionellen Gürtlereien in Deutschland. Hier werden keine "Gürtel" hergestellt oder restauriert, sondern Beschläge, Lüster und Leuchter. Und wenn Sie sich jetzt fragen, was das mit Accessoires im Garten zu tun hat, schauen Sie sich z.B. in der Galerie die Krabbe an. Weitere Tiere folgen, z.B. Frösche.
    http://www.guertlerei-grueger.de/
  • Irmgard Lange-Redinger
    holt das Material für Ihre Bilder für "Drinnen" von "Draussen" - Sand nämlich.
    Und der kommt von A wie Adrar, Mauretanien bis Z wie Zion Canyon, Utah, USA
    Gesammelt auf zahlreichen Reisen verarbeitet sie in aufwendigen Prozessen den Natursand in ihre Bilder.
    Irmgard Lange-Redinger, 82418 Murnau, Stocket 3, Tel. 08841/ 67 86 88
  • Marianne Schweigler
    gebürtige "Schwyzerin" gestaltet ihre Exponate z.T. ebenfalls aus gesammelten Fundgegenständen, z.B. Holz und Metall, aber auch Keramikfiguren und Bronzeskulturen. Gesammeltes Metall - die vornehme Umschreibung für Schrott - und dessen Einarbeitung verleiten so manchen AFA-Besucher zur Bemerkung "Dös könnt i au".
    "Aus ein paar Kilo Ton und Schrott mehr werden zu lassen, als ein paar Kilo Ton und Schrott. Menschen und Menschliches." Marianne Schweigler.
    Aber urteilen Sie selbst.
    Marianne Schweigeler
    82211 Breitbrunn, Friedhofsweg 12, Tel. 08152/25 67 oder:
    http://www.marianne-schweigler.de/