DIE RASENKANTE
sorgt neben der optischen Linienführung und Gliederung eines Gartens für eine doch erhebliche Zeitersparnis.

Rasenkante Basalt-thumb
Rasenkante Basalt
Rasenkante Granit -thumb
Rasenkante Granit
rakakanfanar-thumb
Rasenkante Kanfanar

Um diese Funktion zu erfüllen, sind ein paar Voraussetzungen erforderlich. Linienführung festlegen, z.b. mit einem Schlauch, spitze oder stumpfe Winkel vermeiden, sonst gibt`s Probleme mit dem Mäher. Funktion festlegen - will ich mit dem Rasenmäher auf der Kante fahren oder daneben - bei “daneben” bleibt der Streifen zwischen Rad und Messer ungemäht! Kurbelt natürlich den Absatz von Kantenschneidern an. Material raussuchen, Holz, Naturstein, Betonstein, Metall? Wie haltbar soll die Rasenkante sein - auf Erde, Splitt oder Sand verlegt, “wirft” sich die Rasenkante im Lauf der Jahre durch die frostbedingte Erdbewegung. Sind grosse Büsche oder Bäume in der Nähe kann sie durch Wurzeln angehoben werden.

Wird das gewählte Material nur lose aneinander gefügt, wächst früher oder später Gras durch die Ritzen.
Graben ausheben, Erde erst mal aufheben Rasenkante verlegen, am stabilsten auf einem Betonband. Eine befahrbare Rasenkante mindestes eine Daumenbreite über das vorhandene Erdniveau. Der Rasen wächst im Lauf der Jahre höher und überwächst die Kante. Das trifft im Übrigen auch auf  Trittplatten zu. Graben wieder auffüllen und ansäen.

 

 

 

 

 


Oder die Fa. Zaubergarten, Gartengestaltung Augsburg kontaktieren